Schnupperunterricht an der Sophienschule

Am 30.-31. Januar 2019 bekamen wir Besuch von den Schülern der 4. Klassen der Grundschulen Colditz, Hausdorf und Großbothen.  In den Bereichen Geschichte, Musik, Physik, Biologie, Geografie, TC, Sport  und beim Kochen konnten die zukünftigen Oberschüler beweisen, was sie bereits drauf haben. Bei Frau Dorsch in Geschichte ging es mit einem Rätsel los. Da sah man ihnen richtig an, wie die Köpfe qualmten. Zur Entspannung las sie eine Geschichte vor, dazu legten sie ihre Köpfe auf die Bank und schlossen die Augen. Nur wer nicht eingeschlafen war, konnte im Anschluss auch die dazu gestellten Fragen richtig beantworten.

Viel Wissenswertes gab es in Biologie über den menschlichen Körper zu erfahren. Ebenso wurden der Geruchs- und Geschmackssinn beim Probieren von Lebensmitteln, wie z.B. Zitronenwasser, Senf, Zimt, getestet.

Das Lied „Der Morgenmuffel“ wurde zum Einstieg in Musik gesungen. Danach holte Frau Theil ein paar Becher aus dem Schrank und man konnte schon die Begeisterung in den Gesichtern der Kinder sehen, denn sie freuten sich über den Cup Song. Und die Grundschüler lernten ihre eigenen Körperinstrumente kennen und machten daraus einen Sprechgesang im Kanon. Viel zu schnell verging die Zeit, gern hätten die Kinder noch mehr gesungen, aber sie gingen trotzdem mit einem Lächeln aus der Tür.

Große Freude hatten die „Kleinen“ auch beim Backen leckerer Pancakes unter der Aufsicht von Frau Marschner. Im Anschluss konnten sie sich diese mit Apfelmus munden lassen.

In Physik lernten die 4.Klässler etwas über die Optik und andere Teilgebiete dieses Unterrichtsfaches. Sie machten mit Frau Weichelt Schattenspiele und andere Experimente, zum Beispiel dem Bimetall Streifen.

Auch im Sportunterricht bei Frau Fischer gaben alle ihr bestes, was beim Überwinden des aufgebauten Parcours auch notwendig war. Beim Völkerball bewiese man Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Zielsicherheit.

Viel zu schnell verging für alle der Tag.                                                                                       

Einige Schüler verrieten schon, dass sie im nächsten Schuljahr zu uns kommen wollen. Dazu können wir sagen, wir freuen uns auf euch.

Redaktion Schülerzeitung