Schülerbegegnung mit dem fernen Kasachstan

Aus einer zufälligen Begegnung vor sechs Jahren entwickelte sich eine schöne Tradition – Schüleraustausch mit Kasachstan. Breits zum dritten Mal besuchten Schüler und Lehrer der 68. Schule aus Almaty unsere Sophienschule. Natürlich freuten sich die Gastfamilien und bereiteten den Besuch sorgfältig vor. Viele der Schüler waren sehr aufgeregt und erwartungsvoll, da nicht jeder seinen Austauschschüler vorher kannte. Doch bereits nach dem ersten Tag legte sich das.

Unter dem Thema „Freunde statt Fremde“ lernten bzw. arbeiteten alle am Vormittag gemeinsam an unserem Projekt und verbrachten abwechslungsreiche Nachmittage. So gestalteten wir kleine Puppenspiele und studierten einen Tanz ein, wobei jedem die Möglichkeit gegeben war, eigene Ideen, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzubringen. Das Ergebnis unserer Anstrengungen stellten wir der 5. Klasse sowie interessierten Eltern und Gästen zur Abschlussfeier vor. Uns machte die Arbeit am Projekt sehr viel Spaß und die Zuschauer berührte das Ergebnis sichtlich.

Die Freizeitgestaltung brachte den Gästen unsere Umgebung näher. Wir besuchten die Innenstadt Leipzigs mit ihren Sehenswürdigkeiten, die Buchmesse, die Burg und die Glasbläserei in Quedlinburg und unsere Landeshauptstadt mit Zwinger und Frauenkirche. Natürlich blieb auch Zeit zum Shoppen. Weiterhin ging es ins Freizeitbad Riff, zur Strafvollzuganstalt in Waldheim und wir bastelten gemeinsam Knuddeltiere.

Diese zwei Wochen werden uns in guter Erinnerung bleiben, da es eine wunderschöne Zeit war und einzigartige Freundschaften entstanden.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle, die uns unterstützt haben.

Weitere Informationen sind im Online-Tagebuch zu finden.

 

Redaktion Schülerzeitung