Tag der offenen Tür 2018

„Alle Jahre wieder“ – unter dieses Motto könnte man den Tag der offenen Tür, der am 29.11.2018 an der Sophienschule in Colditz stattfand, stellen. Allerdings war dieses Ereignis, welches Förderverein, Lehrer, Eltern und Schüler langfristig vorbereiteten, auch in diesem Jahr von neuen Inspirationen geprägt.

So war es die Idee unserer Eltern, die Versorgung auf dem Schulhof stattfinden zu lassen und natürlich ließen sie es sich nicht nehmen, den Verkauf selbst zu managen. Ich finde, eine gelungene Sache. Bei Kesselgulasch, Rostern, Knüppelkuchen und Glühwein kamen die Eltern ins Gespräch und tauschten ihre Gedanken aus.

Im Schulhaus herrschte derweil ebenso ein reges Treiben. Viele interessierte Gäste waren gekommen, darunter Eltern, Großeltern, Ehemalige, zukünftige Schüler, die sich von unseren vielfältigen Angeboten überzeugen wollten und auch konnten.

Traditionell eröffneten wir unseren „Tag der offenen Tür“ mit dem Theaterstück der Laienspielgruppe. Bei „Schneewittchen ist weg“ kam gleich zu Beginn eine richtig heitere Stimmung auf. Die Mühe des Einstudierens hatte sich also gelohnt.

In allen Etagen waren die Offenheit und Nähe, mit der wir an unserer Schule arbeiten, zu spüren. Das Elterncafé bot die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und Schüler informierten hier über realisierte Projekte und Veranstaltungen, Praxisberater und Sozialarbeiter stellten eindrucksvoll ihre Tätigkeit an der Schule vor, unsere kleinen Akkordeontalente zeigten ihr Können und unsere Russischasse präsentierten die Erfahrungsberichte des Schüleraustauschs mit Kasachstan.

Viel Freude fanden die Jüngsten beim Absolvieren eines Parcours mit dem Polizeiauto. In unseren Biologie-, Chemie- und Physikkabinetten wurde experimentiert. Man konnte selbst beim Schauen durchs Mikroskop Entdeckungen machen. Eine Kunstausstellung regte zu eigenen kreativen Gedanken an und viele ausgestellte Schülerarbeiten zeigten die Ergebnisse unserer Arbeit.

Musikalisch wurde der Abend durch weihnachtliche Klänge der Bläser des Collmener Bläserkreises umrahmt.

Wie alljährlich bestand für unsere Gäste die Möglichkeit, sich ein Gesteck für die Adventszeit oder ein kleines Geschenk in Form eines Sockenschneemanns bzw. eines Perlensterns anzufertigen. Wer nicht selbst Hand anlegen wollte, konnte im Weihnachtslädchen von Schülern hergestellte Arbeiten, sowie selbst gebackene Kekse und kandierte Äpfel erwerben.

In unserer Turnhalle konnten sich die Besucher einen kleinen Eindruck von den sportlichen Ganztagsangeboten machen.

Bei wem dann noch ein kleines Magenknurren aufkam oder der Appetit lockte, der probierte eine wohlschmeckende frische Waffel – ein Gedicht!

Ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein, unter dem Vorsitz von Frau Schilde, unsere langjährigen Sponsoren, Landbäckerei Dietrich und Gemüse-Fruchthaus Schmidt, die Eltern und alle, die uns ebenso tatkräftig unterstützten.

Wir sehen uns zum nächsten „Tag der offenen Tür“ an der Sophienschule.