Weiterbildung im Neuseenland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Vorbereitungswoche zum neuen Schuljahr starteten alle pädagogischen Kräfte der Schule, die Fördervereinsvorsitzende sowie unsere Sekretärin zur Weiterbildung in Richtung Leipzig. Um jungen Menschen die Schönheit ihrer Heimat nahebringen zu können, muss man sie selbst erkennen. Und das taten wir. Viel Interessantes war während der Fahrt über den Markkleeberger und Störmtaler See zum Leipziger Neuseenland zu erfahren, zum Beispiel dass wir den ersten schiffbaren Kanal, der dort zwischen beiden Seen gebaut wurde, befuhren und 4,00m Tiefgang beim Wechsel von einem zum anderen See bewältigten. Eine Menge Zusatzinformationen bekamen wir von der Großpösnaer Bürgermeisterin Frau Dr. Lantzsch, die die Bildungsfahrt begleitete.

Einstimmig können wir und auch die anwesenden ehemaligen Kolleginnen sagen, dass dieser Tag die Reise wert war.

P.Langhammer